BIORESONANZ

Die Bioresonanztherapie basiert auf der Vorstellung, dass alles Lebendige auf Schwingungen beruht, die von jeder Körperzelle ausgehen und dass sich somit alle im menschlichen Körper vorhandenen Energien steuern lassen. Es wird dabei zwischen den harmonischen Schwingungen eines gesunden Gewebes und den disharmonischen Schwingungen eines kranken Gewebes unterschieden. Mit Hilfe des Bioresonanzgerätes sollen die harmonischen Schwingungen verstärkt und die disharmonischen Schwingungen des Körpers reduziert werden.

Das geschieht folgendermaßen:
Der Patient ist mit Detektoren mit dem Gerät zur Harmonisierung verbunden. Das Gerät gibt unterschiedliche, hochwirksame, ultrafeinstoffliche Schwingungen - ohne Strom - an den Körper ab, die sich ihren Weg zu den Organen suchen, wo sie benötigt werden. Auf diesem Weg findet dann eine Harmonisierung statt, (der sogenannte Energieausgleich).

Bioresonanz setzt nicht bei den Symptomen an, sondern ist eine ganzheitliche Therapie, die mit anderen Verfahren ergänzt werden kann.
Sie wird vom Patienten als angenehm empfunden und kann bei akuten, chronischen und scheinbar therapieresistenten Erkrankungen helfen.